Weihnachten 2016

Liebe Mitglieder und Freunde von „Cura Plaidt e.V.“
Von Herzen sage ich Ihnen Dank für das bereits Gelungene.
Manchmal neigen wir dazu, unser Handeln im täglichen Leben als unwichtig zu erachten.
Manchmal wollen wir mehr erreichen, Großes schaffen und vergessen dabei, wie wichtig
gerade die kleinen Gesten sind. Alles was wir tun hat eine Bedeutung. Da denke ich besonders
an Ihre Hilfe für Menschen in Not. Sie ist bedeutungsvoll, weil Sie damit Lebenswege
verändern, Chancen eröffnen und Großes schaffen.
Es ist bedeutungsvoll für Kinder aus sozial benachteiligten Familien das Mittagessen in Schule
und Kita zu erhalten, auch die Teilnahme an Freizeitgestaltungen in oder außerhalb der
Schule ist wichtig. Es gibt ihnen ein Gefühl der Gemeinsamkeit und Zugehörigkeit und stärkt
die Sozialkompetenz. Darüber sind wir uns in unserer Arbeit stets bewusst und fördern dies,
auch mit Ihren Spenden.
Im Sommer haben wir in Zusammenarbeit mit dem FC Alemannia Plaidt für 8 Kinder die
Teilnahme an einem 3tägigen Fußballcamp des 1. FC Köln ermöglicht.
Wir konnten uns vor Ort ein Bild davon machen, wie begeistert die kleinen Kicker bei der
Sache waren. Wer in die Augen dieser Kinder sieht wird reich beschenkt und weiß wofür wir
arbeiten.
Aber nicht nur die Kinder liegen uns am Herzen. Viele Menschen fühlen sich abgehängt von
der Gesellschaft, weil sie aus den verschiedensten Gründen unverschuldet in Not geraten sind.
Oft sind es allein erziehende Mütter, Rentner aber auch Familien, die es nicht mehr schaffen
den Alltag zu meistern. Es fehlt oft am Notwendigsten, Kleidung für die Kinder,
Haushaltsgegenstände, oft auch ganz einfach an Lebensmitteln, weil das Geld wieder einmal
nicht reicht. Hier können wir dank Ihrer Unterstützung helfen.
An dieser Stelle möchte ich noch einmal die intensive Zusammenarbeit mit den Schulen,
Kitas und den Altenheimen in Plaidt hervorheben. Diese leisten wertvolle Unterstützung bei
unserer Arbeit.
Nachfolgend möchte ich Ihnen einige Kriterien für unsere Arbeit vorstellen:
– Gerechte Förderung, unabhängig von Nationalität, sozialer und
religiöser Zugehörigkeit. Voraussetzung ist, dass die Menschen
in Plaidt leben.
– Sicherung der Grundbedürfnisse
– Stärkung der Selbsthilfe
– Angemessene Eigenleistung
– Unverschuldete Notlage
Es liegt uns am Herzen schnell, unbürokratisch und direkt zu helfen.
Das schaffen wir nur gemeinsam und dazu benötigen wir Ihre Mithilfe. Nicht nur durch
Spenden oder die Mitgliedsbeiträge, sondern auch durch den ständigen Dialog mit Ihnen,
indem Sie uns auf Notfälle aufmerksam machen, damit wir schnellstmöglich helfen können.
Weil wir Sie als Unterstützerin und Unterstützer teilhaben lassen möchten an unserem Tun
informieren wir Sie gerne über die geleistete Arbeit. So im Geschäftsbericht (siehe
Internetseite: www. cura-plaidt.de) oder in den Schreiben, die Sie im Laufe des Jahres von uns
erhalten. Wenn Sie nähere Auskünfte wünschen, scheuen Sie sich nicht, mich oder eines der
Vorstandsmitglieder anzusprechen. Wir sind jederzeit bereit über die Hilfen zu berichten, die
wir leisten können. Natürlich in anonymisierter Form, da wir absolute Verschwiegenheit
garantieren.
Ich hoffe und wünsche mir, dass wir auch in Zukunft vertrauensvoll zusammenarbeiten
werden, zum Wohle derer, die unsere Hilfe benötigen.
Für den kommenden Advent und Weihnachten wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie
eine segensreiche und geruhsame Zeit
und für das Neue Jahr 2017 viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen.

Ihr

Rudolf Mürtz (Vorsitzender)

Plaidt, im November 2016