Weihnachtsbrief 2018

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von
„Cura Plaidt e.V.“ und „Cura Stiftung Plaidt“

Manchmal neigen wir Menschen dazu, unser Tun im
täglichen Leben als unwichtig zu erachten.
Manchmal wollen wir mehr erreichen, Großes schaffen
und vergessen dabei, wie wichtig gerade kleine Gesten sind.
Alles was wir tun hat eine Bedeutung. Da denke ich besonders an Ihre/Eure Hilfe für Menschen in Not.
Sie ist bedeutungsvoll, weil damit Lebenswege verändert, Chancen eröffnet und Großes geschaffen werden kann.

Von Herzen sage ich Danke für das bereits Gelungene.

Für uns alle, den Verein und die Stiftung geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende.

Beim Jugend- und Sozialempfang der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz am 12. April 2018
in Polch wurde „Cura Plaidt e.V.“ in einer Feierstunde für, so heißt es wörtlich in der Urkunde: „herausragendes ehrenamtliches Engagement“ geehrt.
Das hat uns sehr stolz gemacht; stolz auf unsere Arbeit aber vor allem auf die
großartige Unterstützung, die wir von Ihnen/Euch allen erfahren.
Denn sind wir ehrlich: ohne die Mithilfe der Mitglieder und Förderer
könnten wir die vielfältigen Aufgaben nicht meistern.

Kaum zu glauben aber es ist so: Den Verein „Cura Plaidt e.V.“ gibt es schon
seit 10 Jahren. Am 12. August 2008 haben wir mit 12 Gleichgesinnten
den Verein gegründet.
Heute sind es 90 Mitglieder, die bei der Umsetzung unserer Idee mithelfen.

Am Sonntag, den 12. August 2018 haben wir daher alle Mitglieder Freunde
und Förderer zu einer kleinen Feier eingeladen.
Nach einem sehr stimmungsvollen Wortgottesdienst, der von
Pastor Alexander Kurp und Pfarrer Michael Stoer gehalten und
vom „Musikzug Rot-Weiß“ mitgestaltet wurde, haben wir alle
Anwesenden zu einem Umtrunk in den Pfarrsaal gebeten.
Wir waren uns alle einig, das war ein gelungenes Fest, bei dem
sich gute Gespräche und ein schönes Miteinander ergaben.

Gerade in diesem Jahr waren wir überwältigt, mit welchem
Ideenreichtum die Plaidter Vereine Aktionen gestartet haben ,
um uns zu unterstützen. Es ist schön zu sehen, dass so viele
auch an diejenigen denken, denen das Schicksal oft hart zusetzt.
Besonders freut es uns, dass viele junge Menschen sich engagieren.

Alle Hilfen aufzuzählen, die wir im vergangenen Jahr geleistet haben würde den Rahmen sprengen. Beispielhaft möchte ich nur einige nennen:

– Finanzierung des gemeinsamen Mittagessens in Schule und Kita für Kinder aus sozial benachteiligten Familien.
– Schwimmkurs in Zusammenarbeit mit der Grundschule und dem TV Jahn Plaidt
– Teilnahme am Fußballcamp des FC Alemannia Plaidt mit der Hans Flohe Fußballschule des 1. FC Köln.
– Teilnahme an verschiedenen Freizeitprojekten für Kinder und Familien

Darüber hinaus gibt es aber auch die unzähligen Einzelfallhilfen.
Hier nur ein paar Beispiele:
– Lebensmittelgutscheine, Kinderschuhe, Babyerstausstattung, Kinderbett, Kinderkleidung, Möbel und Haushaltsgegenstände.
– Hilfe bei der Erstkommunionfeier.
– Teilnahme an der Ameland-Freizeit der kath. Kirche Plaidt
– In einem Fall konnten wir für eine 5 köpfige Familie eine neue Wohnung vermitteln und bei der Einrichtung helfen.
– Eine junge Familie mit 4 Kindern konnte, dank unserer Unterstützung, eine Woche lang in eine kirchliche Freizeiteinrichtung fahren, um sich dort nach schwerer Zeit zu erholen. Hier durften vor allem die Kinder sich unbeschwert amüsieren und ihre Sorgen vergessen.
Zum Dank haben sie uns ein Bild gemalt, das den Verein als Engel darstellt. Das hat
uns alle sehr berührt.

Mit Ihrer/Eurer Unterstützung werden wir auch in Zukunft unser Bestes tun, um denen zu helfen, die in Plaidt unverschuldet in Not geraten sind.

Am Ende des Jahres bedanken wir uns für das Vertrauen, die gute Zusammenarbeit und die Hilfe bei der Erfüllung unserer Aufgaben.
Im Namen des Vorstandes wünsche ich Ihnen/Euch eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2019.

Im Namen der Vorstände
“Cura Plaidt e.V.“ und „Cura Stiftung Plaidt“ Plaidt im November 2018

Rudolf Mürtz (Vorsitzender)